Rettungsdienst

Foto: Rettungsdienst des LRK

Sie brauchen Hilfe im Notfall? – Wählen Sie sofort den Sanitäts-Notruf 144.

Wählen Sie die Notrufnummer 144 ohne Vorwahl. Auch beim Notruf mit einem Handy gilt: keine Vorwahl! Auch Notfall-Apps führen hier nicht zum Ziel.

Weitere Informationen zum Rettungsdienst

Das Fürstentum Liechtenstein hat 1955 dank einer privaten Spende das erste Rettungsfahrzeug erhalten.

1971 hat das Liechtensteinische Rote Kreuz einen eigentlichen Rettungsdienst ins Leben gerufen. Er hat am 2. Januar 1972 mit vier hauptamtlichen Sanitätern und freiwilligen Helfern aus den Samaritervereinen seine Arbeit aufgenommen. Es standen zwei Rettungsfahrzeuge zur Verfügung.

Seit 1989 ist der Rettungsdienst über die Sanitätsnotruf-Nummer 144 erreichbar. Sie wird bis zum 30. September 2017 vom Liechtensteinischen Landesspital und neu ab dem 1. Oktober 2017 von der Notrufzentrale der Liechtensteinischen Landespolizei betreut.

Seit dem 1. April 2017 steht dem Land Liechtenstein und den angrenzenden Regionen eine zweite Rettungsequipe von Montag bis Freitag von 07.30 – 16.00 Uhr zur Verfügung. Die zweite Mannschaft wird v.a. für Sekundärverlegungen, d.h. für Liegentransporte, Verlegungen, Fahrten für spezielle diagnostische Untersuchungen in entsprechende medizinische Zentren, Rückfahrten von entsprechenden Spezialkliniken etc.) eingesetzt. Diese Transporte können Sie mittels dem Auftragsformular in der Rubrik „Patiententransport“ anmelden.

Die Kosten für den Rettungsdienst werden durch Beiträge des Landes, Vergütungen von Krankenkassen und Versicherungen sowie durch private Spenden getragen. Zusätzlich wird zugunsten des Rettungsdienstes eine jährliche Weihnachtskartenaktion durchgeführt.